Tenorsaxophon Pierre „Competition“ Ende 40er

Bei der Revision wurde die Mechanik demontiert, gereinigt/poliert, eingezogen und mit neuen Kork-/Filzunterlagen sowie prof. Polstern (Chanu) bestückt. Der Korpus wurde chemisch gereinigt aber nicht aufpoliert. Es iegt im Auge des Betrachters aber für mich ist die Patina als natürlicher Schutz der Versilberung  recht charmant.Dieses Instrument ist eines der ersten seiner Baureihe (Ende 40er) und später bekannt als „Artiste Competition“. Es liegt sehr gut in der Hand und ist klanglich hervorragend…wahrlich ein Geheimtip! 

Preis: 3760.-