Altsaxophon Couesnon «Monopole»

Ihr wollt Vintage? Ihr bekommt Vintage! Und zwar durch einen langjährigen, natürlichen Prozess.
Das Saxophon war von Anfang an unlackiert und hat in den letzten 50-60 Jahren in irgendeinem Dachstock diese wunderschöne Patina angenommen.
So muss ein «Vintage-Sax» aussehen!
Um ehrlich zu sein, hatte ich selten ein so gut gebautes Instrument in den Händen, wie dieses. So habe ich dem Bauer alle Ehre erwiesen und ebenso akribisch an diesem Horn gearbeitet.
Das Saxophon hat gebördelte Tonlochkamine , die allesamt topfeben waren und nur noch ganz fein nivelliert werden mussten. Bei der Generalüberholung habe ich die Oberfäche mit Öl behandelt und darauf geachtet, das Aussehen des Instrumentes nicht zu verändern.
Auch hier ist jede kleinste Schraube und Blattfeder aufgewertet und gebläut, sowie das im Originalzustand der Fall war. Zudem sind alle Nadelfedern durch gebläute Federn ersetzt worden und der Klappendruck sauber eingestellt.
Die fehlende Gabel-F-Mechanik für den Flageolett-Bereich, sowie die nicht originale und gebastelte S-Bogen-Mechanik habe ich durch neue Mechanikteile ersetzt, diese aufgesetzt und so brüniert, dass sie die gleiche Oberfläche wie der Rest vom Instrument haben. Der Bogen an sich ist original und doppelwandig («double socket neck»). Die Seriennummer des Instrumentes (14229) ist auf Korpus, S-Bogen und der Rückseite vom Tief-B-Drücker.
Es ist das zweite Instrument mit meinen eigens angefertigten Resonatoren aus Neusilber, die ich mit einem ausgeklügelten Konzept präzise und zuverlässig herstellen kann. Ich verzichte immer mehr auf Werkstoffe/Einzelteile aus der Massenproduktion und nehme die Sache selbst in die Hand. Dabei sind die ein-/ausschraubbaren Resonatoren sehr hochwertig und wiederverwendbar. Aber nicht nur das!
Die Resonatoren haben eine entscheidende Auswirkung auf den Klang, da sie den Ton nach Draussen tragen.
Ab jetzt kann ich diese Teile bei Interesse für jede Saxophonrevision herstellen.
Wer sich ein Bild von dieser Sache machen will, muss dieses Altsaxophon unbedingt ausprobieren.
Die Ansprache des «Monopole» ist leicht und butterweich. Es klingt richtig frei, ist sonor und man kann die Töne nach Belieben modellieren. Wirklich ein super schönes Sax!
Mit dabei ist ein neuer Koffer von «Bags» mit Rucksack-Garnitur, der sicheren Transport und Aufbewahrung bietet.

Preis: 3400,-